Teilnahme von Zuschauern auf Anlagenprüfungen

Liebe Brackenjäger,

aufgrund mehrerer Anfragen möchte ich auf die Regeln zur Teilnahme von Zuschauern an Anlageprüfungen des DBV hinweisen:

Eine Teilnahme von Zuschauern bei einer AP des DBV ist grundsätzlich möglich, diese Personen müssen sich aber vorher bei dem für die jeweilige Prüfung verantwortlichen Beauftragten für die Prüfungsorganisation bzw. dem eingeteilten Richterobmann anmelden.
→ alle an einer Prüfung teilnehmenden Personen haben gem.§ 8 der PO für Bracken den Anordnungen des Prüfungsobmanns Folge zu leisten. Dieser entscheidet auch über die Anzahl der Zuschauer, die an einer Prüfung mitgehen können.
→ Hunde ( insbesondere Junghunde) dürfen nur nach vorheriger Rücksprache mit dem Richterobmann mitgeführt werden und dürfen
in keinem Fall den ordnungsgemäßen Ablauf der Prüfung stören ( z.B. durch Lautgeben etc.)

→ da die Revierverhältnisse der Prüfungsreviere sehr unterschiedlich sind und der DBV die Prüfungsreviere nicht über Gebühr belasten will, kann im Einzelfall die Zulassung von Gästen / Zuschauern an einer AP nur eingeschränkt oder auch gar nicht möglich sein. Der zuständige Richterobmann / Beauftragte für die Prüfungsorganisation wird Sie dementsprechend informieren.
→ grundsätzlich besteht für Zuschauer / Gäste am Tag der Prüfung keine Möglichkeit ihre mitgebrachten (Jung-)Hunde am Hasen üben zu lassen (Prüfungstage sind keine Übungstage!).

Im Interesse der zu prüfenden Hundeführer, Richter und Revierpächter bitte ich um Verständnis und Beachtung!

Andreas Meyer

Gebrauchsprüfung-Modul.jpg

Anmeldung