Bericht zur Anlagenprüfung in Urbach

Am Sonntag, dem 18.09.16 fand bei Anfangs bewölktem und später wunderbar sonnigem Wetter die Anlagenprüfung in Urbach statt. Gemeldet waren 4 Hundeführer mit ihren Hunden, 2 Brandl Bracken und zwei Steirische Bracken.
Treffpunkt war die Bogensportanlage in Urbach. Nach der Begrüßung durch den Richterobmann Dr. Jürgen Romahn und den Prüfern Norman Töpel und Michael Bauer (DBC), sowie der Identitätsfeststellung ging es dann auch sofort los mit der ersten Prüfung der Schussfestigkeit im angrenzenden Revier. Man konnte es den Hunden und Führern schon etwas anmerken das dies die erste Prüfungssituation war. Doch hier zeigte sich die Erfahrung und das Fingerspitzengefühl von Dr. Jürgen Romahn und seinen Prüfern, die gekonnt diese Spannung entschärften, so das am Ende alle 4 Hunde ihre Schussfestigkeit unter Beweis stellen konnten.
Viel entspannter ging es anschließend in einer Böhmischen Streife über die angrenzenden Felder zur Prüfung auf der Hasenspur.
Vorab geht hier schon einmal ein Dank an die Revierpächter, (Frank Werkmeister und Frank Benkenstein) die uns in diesem Revier einen sehr guten Hasenbesatz bescherte so dass jeder Hund die Möglichkeit hatte mindestens an 2 Hasen seine Anlagen und Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Nach einigen Kilometern und immer noch anhaltendem Sonnenschein ging es dann zurück zur Bogensportanlage wo an einer kleineren Dickung noch das Fach „Art der Suche" anstand. Hier zeigte sich dann doch schon etwas die Erschöpfung der Arbeit der letzten Stunden. Aber auch diese Aufgabe konnten die Hunde mit mehr oder weniger Elan meistern. Anschließend wurde dann noch die „Vorläufige Erfassung körperlicher Merkmale" durch Dr. Jürgen Romahn vorgenommen, bevor alle dann zu einem vorbereiteten Imbiss durch die Betreiber der Bogensportanlage übergehen konnten. Nachdem wir alle uns gestärkt hatten wurden dann nach einer ausführlichen Richterbesprechung die Zeugnisse an die stolzen Brackenführer übergeben.
Nun hieß es nach diesem anspruchsvollen und sehr lehrreichen Tag, an dem wir viele wertvolle Tipps und Hinweise mitnehmen konnten Abschied zu nehmen und die doch bei einigen lange, aber zufriedene Heimfahrt anzutreten.
In diesem Sinne möchte ich mich im Namen aller Prüflinge bei den Organisatoren der Prüfung, den Revierinhabern und den Betreibern der Bogensportanlage bedanken, ohne die diese Veranstaltungen in diesem Rahmen nicht möglich wären.

Vielen Dank & Brackenheil
Thomas Wendt

HV2013-Erbach1.jpg

Anmeldung