Schweißprüfung SP 1/FS am 04.07.2015 in Walchensee

sp1-walchensee1
sp1-walchensee2
sp1-walchensee3

Am 04.07.2015 floss der Schweiß in Strömen bei der Schweißprüfung  am Walchensee. Zum Höhepunkt der aktuellen Hitzewelle trafen sich vier hochmotivierte Brackenführer mit der Richtergruppe frühmorgens am Walchensee, die bei der Fährtenarbeit gehörig ins Schwitzen kamen. Beim Legen der Fährten am Vortag war zwar ein kurzer Gewitterschauer niedergegangen. Die Hitze hatte den Boden zwischenzeitlich aber wieder gut abgetrocknet.
Nach der Verlosung der Prüfungsfährten ging es rasch in die Prüfungsreviere, damit wenigstens bei den ersten Fährten noch die morgendliche Kühle ausgenutzt werden konnte.

Alle Gespanne waren offenbar sehr gut auf die Prüfung vorbereitet und zeigten trotz der schwierigen Bedingungen ansprechende Leistungen. Die Gespanne, zwei Steirische Bracken und zwei Brandlbracken kamen nach und nach alle zum Stück. Neben den Witterungsbedingungen waren auch die zahlreichen Verleitungen eine nicht zu unterschätzende Schwierigkeit.

Gegen 14.30 Uhr konnte der Prüfungsleiter und Richterobmann Clemens Stampfer die Prüfungsurkunden auf einer Forsthütte ausgeben. Es konnten vier II. Preise vergeben werden. Suchensieger war Andreas Meyer mit Eibe vom Sauerbornsweg.
Mit Clemens Stampfer und den örtlichen Richtern, Paul Reindl und Karlheinz Wohlmann stand eine sehr erfahrene Richtergruppe zur Verfügung, die die Prüfung sehr gut vorbereitet und durchgeführt haben und denen es gelungen ist eine angenehme Prüfungsatmosphäre herzustellen.

Die Prüfungsreviere am Walchense werden vom Forstbetrieb Bad Tölz der Bayerischen Staatsforsten dankenswerterweise zur Verfügung gestellt.

Brackenheil
Robert Krebs

Fotos 14.4.11 247.jpg

Anmeldung