Region Süd im Schwarzwildübungsgatter Aufseß

gatter-aufsess2Am 24.10.2015 trafen sich Mitglieder der Regionalgruppe Süd zu einem Trainingstag im Schwarzwildübungsgatter bei Aufseß, organisiert vom Regionalbeauftragten Mischa Harsch.
3 Brandl und 2 Steirer von 12 und 20 Monaten und durften an den Sauen im sehr sorgfältig und aufwendig ausgestatteten Gatter arbeiten (Eindrücke vom Gatter sind eingestellt unter http://www.jaegerverein-bayreuth.de).
Nach der Aufnahme der Hundedaten testete Gattermeister Uwe Treuter erst einmal das Verhalten der Hunde vor dem Gatterzaun. Teilweise hatten die Hunde bereits Erfahrungen an Sauen, sowohl in anderen Gattern als auch im Jagdbetrieb. Im Anschluss an die Tests am Zaun konnten alle Hunde im 2 ha großen Arbeitsgatter frei arbeiten. Das Finden der Sauen verlief innerhalb der ersten Minute ohne Probleme. Alle Hunde verbellten das Wild anhaltend und hartnäckig.gatter-aufsess1 Aufwendig war es, die fünf relativ jungen Sauen in Bewegung zu halten, da sie sehr vertraut waren und sich weder von Hunden noch von Menschen leicht aus der Ruhe bringen ließen. Der erfahrene Gattermeister gab Tipps, wenn ein Hund noch Unterstützung vom Hundeführer benötigte. Dem Ziel, dass die Hunde lernen, ohne Selbstgefährdung zu arbeiten, war die Gruppe mit ihren Hunden sicher ein Stück näher gekommen. Für den Übungstag in harmonischer Runde und bei schönstem Herbstwetter in der Fränkischen Schweiz hat sich die Anfahrt nach Aufseß auf jeden Fall gelohnt.

Reinhold Lehnemann

HV 2016-3 (1 von 1).jpg

Anmeldung